Login Online bewerben
Menü Online bewerben

Kursfahrten 2018

Das diesjährige Angebot für die Kursfahrten war so breitgefächert, dass es für manche schwierig war, sich zu entscheiden ... Prag? Mallorca? Oder doch Hüttenwandern am Steinernen Meer?
Das - nicht nur - sportlich Herausforderndste war sicherlich die Tour von Saalfelden nach Schönau am Königssee. Übernachtet wurde in Hütten, was neben dem bekannten Zauber auch bedeutete, dass die Wandertruppe ihr Gepäck mitschleppen musste. Am ersten Tag gleich 1000 Höhenmeter hinauf, um die erste Unterkunft noch rechtzeitig vor Einbruch der Dunkelheit zu erreichen. Insgesamt wurden es 2509 Meter Anstieg - für die Gipfelstürmer noch ein bisschen mehr! Dazwischen durften sich die müden Knochen beim Baden in Gebirgsseen erfrischen, und die gemeinsamen Abende machten die intensiven Tage erst richtig perfekt. Die "Neben"herausforderung des Handyverzichts haben alle mit Bravour gemeistert - eine tolle Idee für eine tolle Tour, Herr Wirth und Frau Baumann. Vielen Dank!

Unsere Mallorca-Reisenden konnten ihre Unternehmungen unter erhofftem spanischen Himmel durchführen. Natürlich mit Tapas und ganz viel Kultur - in Colonia Sant Jordi, Sollér und Palma. Aber auch bei der Erkundung des Naturschutzgebiets auf der Insel Carbrera - wunderbare Entschleunigung nach einem Schuljahr voller Klausuren, GFS und Seminarkursarbeiten! Sicherlich ein Highlight war die Kayak-Tour entlang wunderschöner Strände - Baden inklusive, sogar in einer geheimnisvollen blauen Grotte ... Herzlichen Dank an Frau Cast und Frau Döderlein für diese grandiosen Erlebnisse in wunderbarer Umgebung!

Wer erwartet hat, dass das Reiseziel Prag "Füße auf Kopfsteinpflaster platt laufen" bedeutet, hat nicht mit Frau Augustat und Frau Rath gerechnet. Natürlich erkundete unsere K1-Gruppe die goldene Stadt zu Fuß - aber auf eigene Faust und in Form einer Rallye. Kunst und Kultur waren ebenfalls geboten, auch diese jedoch in überraschender und origineller Form: auf einer Streetart- und Graffiti-Tour mit anschließender Einkehr in ein Künstlercafé, gefolgt von einem Besuch des Blacklight-Theaters. Hradschin und Prager Burg sowie Veitsdom und Schlossgärten dürfen beim Erleben der tschechischen Hauptstadt natürlich nicht fehlen - mit einer Tour durch die Bunkeranlagen aus Zeiten des Kommunismus und Kalten Krieges stand jedoch auch eine ungewöhnliche und sehr eindrückliche Aktion auf dem Programm.
Highlights wie der Escape Room zum Thema "Rudolf II. und die Alchemie" und das Tretbootfahren auf der Moldau, die gemeinsamen Abendessen inklusive typisch böhmischer Küche - und die Städtetour à la Augustat und Rath war perfekt - vielen Dank für dieses ausgefallene Programm!