Login Online bewerben
Menü Online bewerben

JtfO Handball 16/17


Erfolgreiche Handballer des Privatgymnasium WeinheimNachdem eine stark dezimierte Mannschaft des PGW eine ganz tolle Leistung mit einigen "Handball-Debütanten" geboten und überraschend den Kreisentscheid gewonnen hatte, richtete das PGW das RP-Finale aus, um dort für den Einzug ins Landesfinale zu kämpfen. Die Gegner waren aus Baden-Baden, Bühl, Mosbach, Karlsruhe, Östringen, Heidelberg und Mannheim angereist.
Für unsere Handballer entpuppe sich gleich das erste Gruppenspiel als das schwierigste. Mit einer starken Julia Böhler gewannen wir mit einem Tor Vorsprung. Im zweiten Spiel wurde das Gymnasium aus Mosbach deutlich geschlagen; beide Torhüter (Henrik Csihony und Freddy Rahn) konnten sich bestens beweisen. Im letzten und entscheidenden Gruppenspiel überzeugte das PGW-Team gegen das starke Windeck-Gymnasium aus Bühl durch eine tolle Mannschaftsleistung und gewann verdient, wobei sich besonders die beiden Außenspieler Mico Biondi und Moritz Hörr in Szene setzten.
Im Halbfinale traf das PGW nun auf das aus dem Kreisentscheid bekannte Bunsen-Gymnasium aus Heidelberg. Mit einer überragenden Abwehrleistung – besonders durch Jakob Fischer, David Kirsch und Nathan Mennerich, die im Wechsel spielten, – konnte ein deutlicher Vorsprung ausgebaut werden.
Im Finalspiel standen unsere Handballer erneut dem Leibniz-Gymnasium aus Östringen gegenüber. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, wobei die körperlich überlegenen Östringer sich immer wieder sehr robust gegen unser PGW-Team durchsetzen konnten und sich ein ums andere Mal bis auf zwei Tore absetzten. Zur Halbzeit stand es dennoch 6:6 und besonders Mauni Grupe überzeugte und konnte seine freien Mitspieler finden. So blieb das spannende Spiel mit einem Stand von 11:11 bis eine Minute vor Schluss offen. Nachdem das Leibniz-Gymnasium das 12:11 erzielte, vermochte das PGW nichts mehr entgegenzusetzen und verlor letztendlich mit 13:11.
Gewürdigt wurde von allen teilnehmenden Mannschaften der reibungslose Ablauf des Turniers durch das PGW, das durch die eingespielte Schulgemeinschaft mit Schülern, Eltern und Lehrkräften diese Aufgabe herausragend meisterte.
Danke an alle Beteiligten für ihren Einsatz, der dieses Turnier zu einem vollen Erfolg werden ließ - und im nächsten Jahr, wenn das große Ziel Berlin winkt, werden wir erneut angreifen!
Es spielten: Freddy Rahn und Henrik Csihony; Moritz Hörr, Mico Biondi, David Kirsch, Nathan Mennerich, Elias Kalbe, Adrian John, Niklas Hofhaus, Steve Arnold, Jakob Fischer, Julia Böhler, Mauni Grupe.